UniImmo: Deutschland

Qualitätsinvestment in Sachwerten mit Anlageschwerpunkt in Deutschland

Der offene Immobilienfonds unseres Partners Union Investment

Immobilienfonds liegen hoch in der Gunst der Anleger. Kein Wunder, denn sie sind  schwankungsärmer als andere Geldanlagen, weil sie in Sachwerte investieren. Aber nicht nur das. Das Engagement in aussichtsreiche Immobilien an attraktiven Standorten bietet außerdem sehr gute Ertragschancen. Und damit kommen Sie als Anleger der Erfüllung Ihrer Ziele mit Immobilienfonds der Union Investment einen großen Schritt näher.

In einer Beratung stellen wir Ihnen gern das Qualitätsinvestment UniImmo: Deutschland vor.

Mit einer Geldanlage in den offenen Immobilienfonds partizipieren Sie an den Entwicklungen der Immobilienmärkte. Der Fonds investiert derzeit schwerpunktmäßig in deutsche Ballungsregionen und europäische Metropolen mit nachhaltigem wirtschaftlichen Entwicklungspotential. Hotels, Logistikimmobilien und Gewerbeparks dienen zur weiteren Anlagestreuung.

Alle Informationen zur Wertentwicklung entnehmen Sie bitte den wesentlichen Anlegerinformationen.

Die Chancen im Einzelnen:

  • Teilnahme an der Wertentwicklung der Immobilien
  • Breite Risikostreuung auf verschiedene Nutzungsarten und Standorte durch professionelles Immobilienfondsmanagement
  • Bei geringem Risiko attraktive Erträge erzielen
  • Der Ausschüttungsbetrag kann teilweise steuerfrei sein
  • Ab 50,- Euro in Gewerbeimmobilien einsteigen

Die Risiken im Einzelnen:

  • Risiko marktbedingter Kursschwankungen sowie Ertragsrisiko
  • Risiken einer Immobilienanlage (zum Beispiel Vermietungsquoten, Lage, Bewertung der Immobilie, Zahlungsfähigkeit der Mieter sowie Projektentwicklung)
  • Befristete Rücknahmeaussetzung im Ausnahmefall (zum Beispiel aufgrund nicht ausreichender Liquidität oder fehlender Bewertbarkeit der Vermögensgegenstände) möglich. Möglichkeit eingeschränkter beziehungsweise fehlender Handelbarkeit von
    Vermögensgegenständen im Fonds, die auch zu erhöhten Kursschwankungen führen kann
  • Erhöhte Kursschwankungen durch Konzentration des Risikos auf spezifische Länder und Regionen (politische und wirtschaftliche Einflüsse) möglich
  • Risiko des Anteilwertrückganges wegen Zahlungsverzug/-unfähigkeit einzelner Aussteller beziehungsweise Vertragspartner