Mehr Service für Sie mit unserer Fernwartung

Mit der Fernwartungssoftware TeamViewer wird durch sogenanntes Desktop-Sharing der Bildschirminhalt Ihres PCs über das Internet direkt zu unserem Berater für elektronische Bankdienstleistungen in die Kasseler Bank eG übertragen.

Wir sind damit in der Lage, Ihnen noch bessere und wesentlich schnellere Hilfestellung zu den von uns bezogenen Zahlungsverkehrsprogrammen zu bieten.

Und so geht's:

  • Nehmen Sie die Nutzungsbedingungen für Fernwartungs-Sitzungen zur Kenntnis.
  • Schließen Sie bitte vor Einsatz von TeamViewer alle Anwendungen, die nicht für das Auge des Bankberaters sichtbar sein sollen.
  • Rufen Sie einen unserer Berater für elektronische Bankdienstleistungen an.
  • Starten Sie nach Abstimmung mit unserem Berater die Software TeamViewer.
  • Teilen Sie unserem Berater bitte die Partner-ID mit. Mit dieser wird die Fernwartungs-Sitzung gestartet.
  • Unser Berater sieht nun Ihren Bildschirm und erklärt Ihnen telefonisch, was zu tun ist.
  • Gleichzeitig kann er Ihnen mittels Bildschirmmarkierungen zusätzliche Hilfestellung geben.
  • Es kann sinnvoll sein, dass der Berater Ihren Computer selbst bedient. Dazu benötigt er die Kontrolle über Ihre Maus und Ihre Tastatur. Hierfür wird Sie der Berater bitten, die Fernsteuerfunktion zu aktivieren.
  • Sie können die Fernwartungs-Sitzung jederzeit beenden.

Fernwartung starten

Lesen Sie bitte zuerst die Nutzungsbedingungen für die Software TeamViewer. Klicken Sie hierzu bitte auf die unten stehende Schaltfläche.

Erst nach deren Kenntnisnahme können Sie auf der Folgeseite den Link "Fernwartung starten" betätigen.

Das Kunden-Tool wird über einen Link gestartet und funktioniert problemlos auch hinter Firewalls bei voller Sicherheit für Ihren und unseren PC.

Eine Installation oder Konfiguration ist nicht notwendig.